Suche
  • landwirdfair

Blütentanz am Feldrand statt Hunger besiegen

15 Milliarden Euro würden ausreichen, um den Hunger auf der Welt zu besiegen und somit Kriege zu beenden und Frieden zu schaffen.

Wenn die reichen Länder zu fairen Preisen 5% der Agrarproduktion ihrer Landwirt*innen aufkaufen und diese der Welthungerhilfe zur Verfügung stellen würden, wäre der Hunger in der Welt besiegt.

Stattdessen sollen 10% der Flächen stillgelegt werden, Landwirtschaftsminister*innen machen einen Blütentanz am Feldrand, statt sich mit den wichtigen Themen zu beschäftigen und Cem Özdemir schaut weg und lehnt die Erweiterung der Flächen für die Nahrungsmittelproduktion ab.

Wir sind sprachlos.


14 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen