top of page
Suche
  • landwirdfair

Der Glaube an die Hoffnung fehlt!

Der Schwachsinn in der EU nimmt kein Ende. Tierarzneimittel dürfen nicht mehr nach Bedarf des Tieres eingesetzt werden, sondern nach Beipackzettel des Medikaments. Währenddessen sind lebensnotwendige Humanmedikamente in Europa nicht mal mehr verfügbar.


Dass die Regierung die Tiere nicht leiden kann, haben wir mittlerweile begriffen. Dass nun aber auch Kinder, unsere Zukunft, darunter leiden müssen, wird durch den Mangel an Medikamenten und medizinischen Produkten deutlich. Die bürokratischen Anforderungen an Nischenprodukte, die Leben retten, sind immens.


Wenn sich im öffentlich-rechtlichen Fernsehen Kardiologen und Apotheker eingestehen müssen, dass neugeborene Kinder mit Herzfehlern nicht ordnungsgemäß versorgt werden können, weil schlicht und einfach diese Nischenprodukte Kinderherzkatheter keine Zulassung mehr in der EU haben, ist das erschütternd (hier geht es zum ZDF-Beitrag).


Der Kommentar der EU-Kommission zum Medikamenten-Mangel für Kinder? „Wir werden uns damit beschäftigen.“ (Wie beruhigend…) Bis dahin können aber weder unsere Kinder noch unsere Tiere adäquat versorgt werden. Bei Tieren nennen wir das Tierquälerei… Und bei Kindern?



9 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page